Honig bester Qualität

 

-aus der Region-

 

seit 4

Generationen schon

Schwarm gesehen?

Ich habe einen Bienenschwarm gesehen!

Was kann ich tun?

 

1. Genieß den Anblick

2. Ruf uns an. - 0162 189 1989

 

Dass Bienenvölker schwärmen, ist ein ganz natürlicher Prozess. Wenn sie den Zenit ihrer Volksentwicklung erreicht haben und vor Bienen, Brut und Honigvorräten nur so strotzen,  ziehen sie mehrere neue Königinnen heran. Bevor diese schlüpfen, umgibt sich die alte Königin mit einem Teil ihres Volkes und schwärmt aus. Dabei nehmen sie einen Teil der Honigvorräte als Startkapital mit. Anschließend lassen sich diese Bienen als sogenannte Schwarmtraube an einem Baum oder ähnlichem nieder. Von hier aus beginnt die Suche nach einem neuen Zuhause. Wenn die Bienen eine geeignete Bleibe mit einem Volumen von ca. 40l gefunden haben, machen sie sich auf den Weg und ziehen dort ein.

 

Leider ist es so, dass Bienen heutzutage selten eine geeignete Behausung finden und daher an ungeeigneten Stellen ihr Nest errichten. Außerdem überlebt ein Bienenvolk, durch die Belastung der Varroamilbe, ohne die Obhut eines Imkers nur sehr selten.

 

 

 

Was machen die Bienen ohne Ihre Königin?

 

Im Bienenstock bleiben die restlichen Bienen ohne Königin zurück. Dort befinden sich viele Brutwaben, aus denen in den nächsten Tagen einige tausend Bienen schlüpfen werden. Außerdem ein sehr großer Honigvorrat und die heranwachsenden Königinnen.

Sobald die Erste der neuen Königinnen schlüpft, nimmt auch diese einen Teil der Bienen und des Honigs mit und schwärmt aus, um an anderer Stelle ein neues Nest zu bauen.

Dieses Ereignis kann in den folgenden Tagen einige Male geschehen.

 

Erst wenn im „Restvolk“ nicht mehr genügend Bienen für einen guten Start in einem neuen Zuhause vorhanden sind, wird dieser Prozess unterbrochen.

 

Die Königin, die nun schlüpft, sucht die Zellen der anderen Regentinnen auf und ersticht diese noch vor dem Schlüpfen. Sie übernimmt somit das kleine Völkchen. Trotz der wenigen Bienen ist der Fortbestand gesichert. Das Wabenwerk ist bereits errichtet und voller Brut, die bald schlüpfen wird. Auch Honig ist noch in ausreichender Menge vorhanden. In wenigen Tagen wird sich die junge Königin zum Begattungsflug aufmachen und anschließend mit dem Eierlegen beginnen. Von nun an wird das Bienenvolk wieder wachsen.