Honig bester Qualität

 

-aus der Region-

 

seit 4

Generationen schon

Die Imkerei Rosenfeld

Wunderschöne Schwarmtraube

In unserer Familie wird die  Imkerei schon in 4. Generation betrieben. Daher haben Bienen bei uns einen hohen Stellenwert. Die Immen sind ein lebenswichtiger Teil des ökologischen Gefüges, sowohl für die Natur als auch für uns Menschen. Es ist unausweichlich, diese faszinierenden Lebewesen zu schützen und gute Lebensbedingungen für sie zu schaffen. Die Arbeitsweise der Imkerei Rosenfeld orientiert sich daher an den natürlicher Lebensäußerungen der Bienen.

 

Wir belassen den Bienenvölkern einen großen Teil des eigenen Honigs und ermöglichen ihnen den Bau von Naturwaben im Brutraum.

Den Wachs, den sie für den Bau ihrer Waben benötigen, produzieren sie selbst, indem sie ihn ausschwitzen. Auch den Aufbau des Brutnestes ändern wir nicht. Somit können sich die Bienen gemäß dem Jahresverlauf so entwickeln, wie es ihrer Volksstärke entspricht.

Außerdem vermehren wir unsere Völker aus dem Schwarmtrieb heraus. Unseren Königinnen beschneiden wir nicht die Flügel und sie dürfen sich auf dem natürlichen Wege in der Umgebung ihres Nestes begatten lassen. So erhalten wir Königinnen,  die sich an die regionalen Gegebenheiten anpassen und somit die Grundlage für vitale Völker schaffen.

Die Betriebsweise der Imkerei Rosenfeld orientiert sich an den Vorgaben des Bioverbandes Demeter, wobei wir uns vorerst nicht zertifizieren lassen und uns noch in der Phase der Umstellung befinden.

Wir erhoffen uns durch den respektvollen und wesensgemäßen Umgang mit den Bienen vitale und widerstandsfähige Völker. Dadurch sollen sie den heutigen Belastungen durch Pestizide, einer ausgeräumten Landschaft und der Varroamilbe, etc. besser standhalten können.

 

Bei unserer Arbeit mit diesen Lebewesen steht nicht der Honiggewinn an erster Stelle, sondern, dass sich diese wertvollen Geschöpfe ihrer Natur entsprechend entwickeln und leben können.

 

Bei der Standaortauswahl für unsere Bienenvölker achten wir darauf, dass es genügend Nahrung und möglichst geringe negative Umwelteinflüsse für sie gibt.

 

 

 

 

Bei Fragen zu unserer Betriebsweise könnt Ihr gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Auch alle anderen Fragen werden wir euch gerne beantworten.

Pia Rosenfeld